Wir handeln. Wichtige Informationen

Die Diakonie St. Martin pflegt, begleitet, betreut und fördert Menschen mit Behinderung und alte Menschen. Diese Personengruppen sind durch das Corona-Virus besonders gefährdet. Darum haben wir Regelungen zum Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner, aber auch unserer Mitarbeitenden getroffen.

  • Mit Erweiterung der Allgemeinverfügung sind ab sofort alle Altenpflegeheime und Wohnstätten für Besucherinnen und Besucher geschlossen. Diese Regelung gilt vorerst bis einschließlich 20. April. Ausgenommen sind therapeutische und medizinisch notwendige Besuche sowie das Betreten durch Personen für nicht aufschiebbare bauliche Maßnahmen und Reparaturen. Ausnahmen können für nahestende Personen (z.B. im Rahmen der Sterbebegleitung) im Einzelfall getroffen werden. Diese Personen müssen ihren Besuch telefonisch bei der Einrichtung ankündigen.
  • In dem Altenpflegeheim Martin-von-Tours-Haus in Klein Priebus gibt es mehrere bestätigte Infektionen mit Covid-19. Wir stehen dazu im engen Kontakt mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Görlitz.
  • An verschiedenen Standorten der Diakonie St. Martin wird nun Mundschutz genäht, da wir als nicht-klinischer Bereich kaum Lieferung von Schutzausrüstung erhalten.
  • Alle Veranstaltungen in der Diakonie St. Martin sind vorerst bis Ende Mai abgesagt. Das betrifft Fortbildungsangebote in der Bildung- und Begegnungsstätte ebenso wie Gottesdienste und Andachten in den Wohn- und Pflegeheimen. Einzelseelsorge und Sterbebegleitung sind weiter möglich.
  • Die Tagespflegen in Görlitz, Rothenburg, Reichenbach und Schleife bleiben ab dem 19. März geschlossen.
  • Die Physiotherapiepraxen bleiben ab dem 20. März geschlossen.
  • Die Kindertagesstätten bieten ab dem 18. März nur noch die gesetzlich angeordnete Notbetreuung an.
  • Die Mietersprechstunden in den Wohnanlagen werden ausgesetzt. Ein Ansprechpartner ist telefonisch unter 035891 - 38 122 zu erreichen.
    Außerdem sind Wohnungsbesichtigungen bis auf Weiteres ausgesetzt.
  • Ab dem 20. März bleiben die Praxen für Frühförderung und Ergotherapie geschlossen.
  • Die Werkstätten für Menschen Behinderung sind ab dem 23. März geschlossen. Ausgenommen bleibt hier die Wäscherei.
  • In Rothenburg ist das Projekt "Nachbarschaftshilfe in Zeiten der Corona-Krise" gestartet. Koordinationspunkt und Anlaufstelle ist das Mehrgenerationenhaus. Hier können sich Menschen melden, die Hilfe suchen und Menschen, die helfen möchten.

Bitte haben Sie Verständnis für diese Maßnahmen. Sie dienen zu unserer, Ihrer und zur Sicherheit der uns anvertrauten Menschen.

Nutzen Sie gern die Kontaktformulare auf unserer Homepage, um Ihren Angehörigen einen lieben und persönlichen Gruß zu schicken. Sie finden diese auf der jeweiligen Seite des Hauses, in der Ihr Angehöriger bzw. Ihre Angehörige betreut wird. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden Ihre Zeilen ausdrucken und überbringen.
Die direkten Durchwahlnummern der Häuser und Einrichtungen finden Sie auf den Präsentationen der einzelnen Häuser/Angebote/Einrichtungen innerhalb unserer Homepage. 


Wir stehen zu unserem Versprechen: Mit.einander! und mit Gottvertrauen.
Bleiben Sie gesund!
Ihre Diakonie St. Martin