Innovatio-Sozialpreis für das Projekt Begleitete Elternschaft

  • Hilfe für Menschen mit Behinderung

Über den 3. Platz und dem damit verbundenen Preisgeld von 4000 Euro freut sich das Projekt der Begleiteten Elternschaft der Diakonie St. Martin. Seit einem Jahr werden in Rothenburg Eltern mit geistiger Beeinträchtigung im Zusammenleben mit ihren Kindern begleitet und unterstützt. Denn alle Menschen haben ein Recht darauf, ein gelingendes Familienleben zu führen, Kinder zu bekommen, mit ihnen zusammen zu leben und diese selbst zu erziehen. Das Wohnangebot richtet sich an Mütter und Väter. Diese werden in ihrer Elternrolle und in ihren Kompetenzen gestärkt, sie erfahren Hilfe bei der Alltagsbewältigung sowie der Freizeitgestaltung.

Der "Innovatio"-Sozialpreis steht unter der Schirmherrschaft der Präsidenten des Deutschen Caritasverbandes und der Diakonie Deutschland, Peter Neher und Ulrich Lilie. Bewerben können sich Projekte aus Kirche, Diakonie und Caritas.

Momentan werden drei Familien mit insgesamt fünf Kindern in dem Projekt begleitet. Der jüngste Bewohner ist erst wenige Tage alt.