Psychosomatik - Krankheiten zwischen Kopf und Körper

-

65,00

Bildungs- und Begegnungsstätte Brüderhaus | Mühlgasse 10 | 02929 Rothenburg

Dozent: ChA i.R. Dr. med. Friedemann Ficker
Facharzt für Neurologie und Psychiatrie

Zielgruppe:
Der Kurs richtet sich an Mitarbeitende aus pflegenden und betreuenden Berufsfeldern und Interessierte.

Inhaltliche Schwerpunkte:
Psychosomatik ist die Lehre der Krankheiten, die sich körperlich äußern und dabei teilweise oder ganz psychisch verursacht werden.
Das psychosomatische Verständnis geht davon aus, dass sich Körper und Seele gegenseitig beeinflussen und sieht den Menschen als eine biopsychosoziale Einheit, deren einzelne Bestandteile nur miteinander funktionieren können. Für Mitarbeitende in der Sozialpsychiatrie ist es wichtig, Kenntnisse über psychosomatische Erkrankungen zu haben, um angemessen und fachlich korrekt mit Bewohnerinnen und Bewohnern umzugehen, die an einer solchen Erkrankung leiden. Wichtig ist dabei, das Verständnis dafür aufzubringen, dass es sich um eine Erkrankung handelt und nicht um Einbildung. Außerdem ist es eine wesentliche Aufgabe der Betreuenden, die betroffenen Bewohnerinnen und Bewohner gut zu begleiten und eine eventuelle Therapie zu unterstützen.

Das hier ausgeschiebene Seminar versetzt die Teilnehmenden in die Lage, die beschriebenen Anforderungen zu erfüllen und einen professionellen Umgang mit Menschen mit psychosomatischen Erkrankungen zu gewährleisten.

  • Entstehungsbedingungen psychosomatischer Erkrankungen
  • Formen und Ausprägungen von Psychosomatosen
  • Professioneller Umgang mit Erkrankten
  • Therapieformen


Fortbildung:
26.05.2020
Seminartag - Beginn 9.00 Uhr
Seminartag - Ende 16.00 Uhr

Kursgebühr: 65,00 € zzgl. Übernachtung und Verpflegung