Suchtberatung und -behandlung Hoyerswerda

Die Suchtberatungs- und Behandlungsstelle Hoyerswerda ist ein Angebot der ambulanten Suchthilfe. Die Beratungen erfolgen individuell, kostenfrei und auf Wunsch auch anonym. Sie sind unabhängig von Alter, Konfession und Nationalität. Alle Mitarbeiter stehen unter Schweigepflicht. Wir arbeiten eng mit dem Projekt OKI in Hoyerswerda zusammen.

Wer kommt zu uns:

Suchtkranke und Suchtgefährdete, deren Angehörige und andere interessierte Personen bei Fragen in Bezug auf:

  • Medikamente
  • Alkohol
  • Drogen
  • Nikotin
  • nicht stoffgebundene Süchte (Ess-Störungen, problematisches Spielverhalten, Medienkonsum)

Was machen wir:

Beratung und Behandlung einzeln, gemeinsam mit Angehörigen oder in der Gruppe.

  • Hilfe bei der Bewältigung von Lebensproblemen
  • Krisenintervention
  • Vermittlung in stationäre Entfiftungs- und Entwöhnungsbehandlung
  • ambulante Nachsorge nach stationärer Entwöhnungsbehandlung
  • Vermittlung in Selbsthilfegruppen
  • im Bedarfsfall Hausbesuch
  • Information zu Suchtkrankheiten und Prävention

Tagestreff Bethesda

Das gibt es im Tagestreff Bethesda:

  • Unterstützung und Verständnis bei großen und kleinen Problemem, bei Ämter- und Behördenangelegenheiten
  • Aufmerksamkeit, Zeit und Herzenswärme
  • Vermittlung von weiteren Ansprechpartnern

Zu diesen Angeboten lädt der Tagestreff ein:

  • Menschen treffen, miteinander reden, zuhören
  • Kaffee und Tee trinken
  • einen Imbiss genießen
  • gemeinsame Ausflüge organisieren
  • Erfahrungen austauschen
  • kreativ sein, z.B. basteln, stricken, häkeln, nähen, töpfern, malen

Hier befindet sich der Tagestreff:

Tagestreff Bethesda im Haus Bethesda
Schulstraße 5
02977 Hoyerswerda

Öffnungszeiten

Montag      13 bis 16 Uhr
Dienstag      9 bis 13 Uhr
Mittwoch      9 bis 12 Uhr
Donnerstag  9 bis 14 Uhr

Das Kreativangebot findet immer donnerstags von 10 bis 13 Uhr statt.

Präventionsfachstelle im Versorgungsgebiet der Suchtberatung- und behandlung Hoyerswerda

Was leistet die Präventionsfachstelle?

Wir erstellen Angebote zur Suchtprävention für Kinder und Jugendliche, Eltern und Multiplikatoren, für Mitarbeiter und Führungskräfte im Sinne von:

  • Koordination und Durchführung von Einzelveranstaltungen (Inhouse-Seminare oder Veranstaltungen in den Räumlichkeiten der Suchtberatungsstelle)
  • Koordination, Aufbau und Begleitung von Projekten und Veranstaltungsreihen
  • Elternabende
  • Koordination und Durchführung von Weiterbildungen für Multiplikatoren

 

Welche Ziele hat die Suchtprävention?

  • Resilienz fördernde Lebenskompentenzen vermitteln
  • möglichst früh individuelle Ressourcen fördern und dabei die strukturellen Bedingungen einbeziehen
  • den schädlichen Konsum von Suchtmitteln im Kinder- und Jugendalter verhindern
  • einen gesunden Lebenstil fördern und gesunde Lebensbedingungen schaffen
  • Strukturen und Räume gestalten, in denen ein gesundes Aufwachsen möglich ist

Kontakt

Präventionsfachstelle im Versorgungsgebiet der Suchtberatungs- und -behandlungsstelle Hoyerswerda
Schulstraße 5
02977 Hoyerswerda

Telefon: 03571 428504

Diese Maßnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.