Spendenprojekte

Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

Neben den Spenden für unsere allgemeine Arbeit gibt es auch die Möglichkeit, ganz konkrete Projekte zu unterstützen. Hier handelt es sich um Anschaffungen oder Angebote, für die es keine Finanzierung oder Förderung gibt.

Sie haben ein ganz bestimmtes Haus oder einen konkreten Bereich, den Sie gern unterstützen möchten? Natürlich ist auch das möglich. Sprechen Sie uns einfach an.

Tiergestützte Therapie

Ein leichtes Anstupsen mit der Nase, der zarte Versuch einer ersten Kontaktaufnahme. Oder einfach abwarten. Minna und Frieda sind geduldig. Die beiden Hunde gehören fest zum Team der Erziehungsberatungsstellen, die seit einigen Jahren tiergestützte Arbeit anbietet und öffnen Türen zu Kindern, die mit Ängsten, Sorgen und Problemen belastet sind. Kinder erleben Minna und Frieda als Spielgefährten, zuverlässige Freunde, Beschützer und Spaßmacher, die Hunde vermitteln Wertschätzung und positive Bestärkung. Ob allein oder zu zweit, sie tragen zur Beruhigung und Entspannung bei, bauen Ängste ab, geben Wärme und Trost, fördern Kontakt und Vertrauen. Auch in der Trauerkindergruppe ist das tierische Team regelmäßig zu Gast.

Die tiergestützte Arbeit ist ein Angebot der Diakonie St. Martin, wir tragen die Kosten wie Ausbildung, Tierarzt, Versicherung und Futter allein. Möchten Sie dieses Angebot unterstützen, dann freuen wir uns sehr über Ihre Spende.

Jetzt spenden!

Pilgern für das Selbstvertrauen

Benni, Flori, Dennis und Ajed sind im letzten Jahr drei Tage von Schwarzadler bis Königsbrück gepilgert.
Sie haben Gemeinschaftsgefühl kennengelernt und besonders die Zeit für Gespräche, das gemeinsame Kochen, die gemeinsamen Mahlzeiten und die Abendgestaltung geschätzt. Auch das Gefühl von Stolz, als die Wegstrecke am drittenTag geschafft war, war eine ganz neue und gute Erfahrung für die jungen Menschen, die bisher eher Abweisung und Scheitern in ihren Biografien erlebt haben.
Pilgern bringt Selbstvertrauen, hier ist der Weg das Ziel. Die Jugendlichen lernen sich besser kennen und werden in einer positiven Entwicklung bestärkt.

In diesem Jahr soll es erneut eine Pilgertour mit 6 Jugendlichen und 2 Begleitpersonen der Offenen Jugendwerkstatt in Hoyerswerda geben, bei der die Strecke von Königsbrück bis Riesa fortgesetzt werden soll.
Dazu brauchen wir Ihre Hilfe.

Projektpartner ist die Sächsische Jugendstifung, die mit Fördermitteln einen Teil der Kosten übernimmt. Das Budget der Jugendlichen ist aufgrund des Leistungsbezuges von ALG II sehr eng bemessen, sodass die jungen Menschen selbst keine Kosten tragen können. Für die Übernachtung in den Pilgerherbergen, die Fahrten nach Königsbrück und Riesa sowie für Verpflegung werden insgesamt 600 Euro benötigt, damit dieses Angebot komplett finanziert ist. Möchten Sie die Jugendlichen auf ihrem Weg in ein eigenständiges Leben unterstützen? Bitte geben Sie bei Ihrer Spende den Zweck "Pilgern" an.
 

Jetzt spenden!

Schattenspender

Was für ein Wetter; die Sonne scheint vom strahlendblauen Himmel. Mit dem Blick auf den Frühling und den Sommer in und um unsere Häuser haben wir jedoch festgestellt, dass es immer wieder an großflächigen, behaglichen Schattenplätzen fehlt - egal ob in der Kindertagesstätte, den Tagespflegen, Wohnheimen, Pflegeheimen. Nicht immer sind große Bäume vorhanden.

Für rollstuhlgerechte Terrassenplätze braucht es möglichst große Sonnenschirme oder Sonnensegel, damit mehrere Rollstühle oder ein großer Tisch mit Sitzmöbeln oder eben ein Buddelkasten darunter Platz finden. 
Nach den Erfahrungen der letzten beiden Sommer ist das ganz besonders wichtig! Denn ohne Schattenspender war und wird ein Aufenthalt im Freien kaum möglich.

Für einen großen Sonnenschirm mit Ständer belaufen sich die Kosten zum Beispiel auf 1200 Euro. Bitte geben Sie bei Ihrer Spende den Zweck "Schattenplatzbedarf" an. 
 

Jetzt spenden!