Sozialpädagogische Fachkräfte im Gruppendienst (m/w/d), Intensivpädagogisches Wohnen

für das "Intensivpädagogische Wohnen" gem. § 34 SGB VIII iVm. § 35a SGB VIII der StattRand gGmbH
am Standort Glossen
unbefristet, Teilzeit/Vollzeit, Schichtdienst (Früh- und Spätdienst sowie Schlafbereitschaft)
 

Mit.einander
Seit 2004 arbeitet die StattRand gemeinnützige GmbH mit mehr als 13 Mitarbeitern in den stationären Hilfen zur Erziehung mit dem Ziel Kinder, Jugendliche und Familien auf ihrem Weg in ein selbstständiges und verantwortungsvolles Leben zu unterstützen.
Die StattRand gemeinnützige GmbH ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Diakonie St. Martin.
 


Darauf können Sie sich freuen:

  • eine Vergütung nach den allgmeinen Vergütungsrichtlinien der AVR DWBO (3.234,90 € bei Vollzeit in der EG 7 BA nach zweijähriger Berufserfahrung)
  • Jahressonderzahlung, Kinderzuschlag, Schichtzulage, Zuschläge für Nachtarbeit sowie Wochenend- und Feiertagsarbeit, zusätzliche Altersversorgung (KZVK)
  • 30 Tage Urlaub, Gewährung von 2 Tagen zur freien Gestaltung im Rahmen des Gesundheitsmanagements,
  • vielfältige Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • eine konzeptionell strukturierte Einarbeitung und einen Arbeitgeber, der die Voraussetzungen schafft, dass eine qualitativ hochwertige Arbeit geleistet werden kann
  • eine moderne Dokumentation und ein QM-System
  • eine langfristige Perspektive in einem Arbeitsbereich mit interessanten Gestaltungsmöglichkeiten
  • einen Arbeitgeber, der Werteorientierung und Entwicklungsmöglichkeiten bietet und auch über die Ortsgrenzen hinaus hohe Anerkennung genießt


Das bringen Sie mit:

  • Abschluss als staatlich anerkannte/r Erzieher/in, Heilpädagoge/Heilpädagogin oder Heilerziehungspfleger/in mit der Bereitschaft einer 1-jährigen berufsbegleitenden Ausbildung zum/r staatlich anerkannten Erzieher/in oder
    einen Hochschulabschluss als Sozialpädagoge/Sozialpädagogin, Sozialarbeiter/in, Heilpädagoge/Heilpädagogin mit staatlicher Anerkennung sowie
    Auszubildende in den oben genannten sozialpädagogischen Berufen im 3. Ausbildungsjahr)
  • Interesse an und positive Einstellung zu einer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, die seelisch behindert oder von einer seelischen Behinderung gem. § 35a SGB VIII bedroht sind
  • Wertschätzende Haltung gegenüber den Eltern, Intensive Elternarbeit, Einbeziehung der Eltern in die tägliche Arbeit
  • Flexibilität und Belastbarkeit
  • die Fähigkeit und Bereitschaft zu selbstständigem und verantwortlichem Handeln, selbstständiger Koordination und Organisation der Arbeit
  • Teamfähigkeit, Kooperationsfähigkeit
  • die Bereitschaft zu einer Tätigkeit in einer diakonischen Einrichtung


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung per E-Mail an: verwaltung@stattrand.info

oder per Post:

StattRand gemeinnützige GmbH
Kinder-, Jugend- und Familienhaus
Personalverwaltung
Muskauer Straße 122
02943 Weißwasser


Das Leben in der intensiv betreuten Wohnform bietet einen angemessenen, engen Rahmen, der den Bewohnenden Halt und Orientierung gibt sowie die individuelle Betreuung ermöglicht.
Vordergründiges Ziel ist nicht den Konflikt gänzlich zu überwinden, sondern Eltern unter anderem Angebote zu eröffnen, mit den Auffälligkeiten des Kindes umgehen zu lernen. Fortlaufend werden Übungsfelder zum Kontakt mit sozialen Gruppen geschaffen, damit die Bewohnenden lernen können, sich unabhängig von als störend empfundenem Verhalten mitzuteilen/auszudrücken/zu entwickeln.
Schließlich ergeben sich alltagspraktische Trainingssituationen im Rahmen erlebnispädagogischer Aktivitäten. Ganzjährig finden Aktivitäten/Angebote in Form von Natursportarten wie Radwandern,  Wandern, Klettern oder Wasserwandern statt.
Die Hilfe wird als Übergangshilfe nach erlebten Abbrüchen und Krisen und vor dem Leben in einer Regelwohngruppe verstanden; bestenfalls gelingt der Übergang aus dem intensivpädagogischen Setting in die Herkunftsfamilie bzw. bei entsprechendem Lebensalter in den eigenen Wohnraum.
 

Jetzt online bewerben!